Saison 2022/2023

1. Mannschaft

Reserve



Zu- und Abgänge

Zugänge: 

Nicolai Ertle (SV Baustetten)

Leon Pascal Kremser (SF Schwendi)

 

Abgänge:

Kevin Engelmann (SV Balzheim)

Benjamin Kollmetz (SF Schwendi)

Jan Weißenberger (SV Burgrieden)

 



Torschützen (1. Mannschaft)

Stand 19. November 2022

Name Tore
Nicolai Ertle 4
Abdullah Deregözü 4
Julian Mayr 3
Pascal Guter 2
Marcel Breitner 1
Tobias Dolpp 1
Bernhard Neuhauser 1
Jens Köhler 1
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Torschützen (Reserve)

Stand 19.11.2022

Name Tore
Daniel Fick 4
Felix Glöggler 4
Vinzenz Weiß 4
Simon Hirsch 3
Stefan Amann 2
Kevin Losert 2
Sezgin Pasov 2
Christoph Braun 1
Fabian Breitner 1
Michael Fessler 1
Stefan Fürst 1
Philipp Grundgeir 1
Rolf Härle 1
Manuel Geiger 1
 Marc Schauwecker 1
 Achim Schenk 1
 Aaron Stehle
   
   
   
   
   
   
   

Kreisliga B2

SG Sießen/Wain - SV Baustetten II     2:0 (1:0)

Die 0 muss stehen - und sie tat es!
Die 0 muss stehen - und sie tat es!

09.10.2022

Endlich! Zum Ende des ersten Saisondrittels gelang unserer Mannschaft der erste Heimerfolg. Von Beginn an stimmte die Einstellung was auch zu etwas mehr Ballbesitz führte. Nach 30 Minuten dann eine kuriose Szene. Der Ball sprang innerhalb von wenigen Sekunden gleich mehrfach an den Pfosten und rettete für den SV Baustetten. Machtlos dagegen waren die Gäste beim 1:0 in der 42. Spielminute. Torjäger Nicolai Ertle bewies Köpfchen und erzielte die Führung.

In der zweiten Spielhälfte dominierte unsere Mannschaft das Spiel und erarbeitete sich zahlreiche gute Torchancen. Abdullah Deregözü blieb jedoch, ähnlich wie z.B. Timo Kammerer oder Jens Köhler glücklos. So musste trotz bester Torchancen noch bis zur 79. Spielminute gezittert werden, als erneut Nicolai Ertle durch einen abgefälschten Schuß zum 2:0 für die endgültige Entscheidung sorgte.

 

Es spielten: Kasack - Duckek - Ströbele - Köhler - Neuhauser - Glöggler - Kammerer - Ertle - Schenk A. - Deregözü - Guter P. (Fick - Neumann Ph.)

 

Tore: Ertle Nicolai 2x

SG Sießen/Wain Res. - SV Baustetten Res.    0:1 (0:1)

Karl-Heinz Wiegelmann kam seit längerer Zeit mal wieder in der Reserve zum Einsatz.
Karl-Heinz Wiegelmann kam seit längerer Zeit mal wieder in der Reserve zum Einsatz.

09.10.2022

Mit einer 0:1 Niederlage verlor unsere Reserve sehr knapp und auch etwas unglücklich gegen die Gäste aus Baustetten. Lange Zeit neutralisierten sich beide Teams. Andreas Stocker hatte vor der Halbzeit die Führung für die SG Sießen/Wain auf dem Fuß, traf aber nur die Latte. Praktisch im Gegenzug lief unser Team in einen Konter und konnte das 0:1 nicht verhindern.

Weitere Angriffsbemühungen bis zum Schluss blieben erfolglos. Ein Punkt wäre verdient gewesen.

 

Es spielten: Superina - Neumann J. - Losert - Stengel - Blank L. - Amann - Thanner Mi. - Wiegelmann K. - Hirsch - Härle - Guter T. (Breitner F. - Stocker - Heussner) 

SV Fischbach - SG Sießen/Wain    5:1 (0:1)

30.09.2022

Das Ergebnis liest sich bis zur Halbzeitpause ganz ordentlich. Unser Team ging sehr früh durch einen Treffer von Nicolai Ertle in Führung. 

In Durchgang zwei drehte die Heimelf die Begegnung komplett und erzielte 5 Tore (darunter zwei Elfmetertore). Mit einem Mann Unterzahl war für unsere Jungs dann in der Schlussphase nichts mehr zu holen.

 

Es spielten: Kasack - Köhler - Schenk A. - Guter P. - Duckek - Thanner Mi. - Mayr - Kammerer - Deregözü - Breitner M. - Ertle (Neumann Ph. - Hirsch)

 

Tor: Nicolai Ertle

 

gelb-rot: Thanner Mi.

SG Sießen/Wain - SV Rissegg    0:2 (0:0)

Bernhard Neuhauser, Nicolai Ertle und Timo Kammerer agierten glücklos gegen den SV Rissegg.
Bernhard Neuhauser, Nicolai Ertle und Timo Kammerer agierten glücklos gegen den SV Rissegg.

24.09.2022

Ob nun die bessere Mannschaft gewonnen hat, das dürfen die Zuschauer selbst beurteilen. Am Ende erzielten die Gäste zumindest zwei Treffer mehr als die Heimelf. Bereits in der 8. Spielminute konnte sich SG-Torhüter Marco Kasack zum ersten Mal auszeichnen und hielt das Spiel offen. Die dickste Chance zum Führungstreffer hatten Timo Kammerer und Achim Schenk. Beide waren sich jedoch nicht ganz einig darüber, wer nun das Tor erzielen möchte und vergaben somit aus aussichtsreicher Position. Auch Pascal Guter tauchte gefährlich vor dem Tor der Gäste auf, nachdem ein scharf getretener Freistoß von Felix Glöggler einen Abnehmer suchte. So ging es torlos in die Halbzeitpause. 

Nach einem Eckball in der 51. Spielminute versuchte Kapitän Elmar Ströbel auf der Linie zu klären, konnte aber das 0:1 nicht verhindern. Im weiteren Spielverlauf hielt Marco Kasack die Begegnung durch ein paar schöne Paraden offen, ehe der Gast in der 77. Spielminute mit dem 0:2 die Vorentscheidung erzielte. Zwar kam unser Team in der Schlussviertelstunde noch zu ein paar Torchancen, die Begegnung war zu diesem Zeitpunkt jedoch schon entschieden.

 

Es spielten: Kasack - Ströbele - Walcher - Neuhauser - Duckek - Guter P. - Glöggler - Köhler - Schenk A. - Kammerer - Mayr (Amann - Deregözü - Ertle)

SG Sießen/Wain Res. - SV Rissegg Res.   2:4 (0:3)

AH-Aushilfe Andreas Stocker konnte die Niederlage auch nicht abwenden, erfüllte seine Aufgabe jedoch gut.
AH-Aushilfe Andreas Stocker konnte die Niederlage auch nicht abwenden, erfüllte seine Aufgabe jedoch gut.

24.09.2022

Den Sieg verdient und die Punkte verschenkt. So kann das Fazit zum Heimspiel unserer Reserve lauten. Philipp Neumann hatte die Führung auf dem Fuß, als im Gegenzug das 0:1 fiel. Da waren gerade mal 3 Minuten gespielt. Ein Foulelfmeter und ein weiterer Treffer verhalfen den Gästen bereits nach 20 Spielminuten zu einer komfortablen 3-Tore-Führung. Doch die Begegnung war noch nicht entschieden. Neben der mangelnden Chancenverwertung müssen sich unsere Spieler auch den Vorwurf gefallen lassen, dass in jeder F-Jugendmannschaft mehr kommuniziert wird, als dies in der 1. Halbzeit der Fall war.
Mit der Einwechslung von Marc Schauwecker kam etwas mehr Schwung ins Offensivspiel. Sein Foulelfmeter in der 53. Minute verhalf zum 1:3 Anschlusstreffer. Christoph Braun scheiterte zunächst am Gästetorhüter, traf wenig später aber mit einem herrlichen Distanzschuss zum 2:3. Was danach folgte war ein Sturmlauf auf das Gästetor. Bestimmt 7 bis 8 hochkarätige Chancen wurden liegengelassen, was auch am hervorragenden Torhüter des SVR lag. Mit dem einzigen Torschuss in der zweiten Halbzeit kamen die Gäste in der Schlussphase noch zum 2:4 Endstand durch einen Strafstoß.

 

Es spielten: Eberle - Losert - Amann - Schmid - Neumann Ph. - Neumann J. - Braun - Geiger - Hirsch (Breitner F. - Schauwecker M. - Schenk J. - Stocker)

 

Tore: Marc Schauwecker (Elfm.), Christoph Braun

SF Schwendi II - SG Sießen/Wain   3:1 (2:1)

Einmal durchatmen. Torhüter Marco Kasack hielt was zu halten war und hatte in der ein oder anderen Szene auch noch etwas Glück.
Einmal durchatmen. Torhüter Marco Kasack hielt was zu halten war und hatte in der ein oder anderen Szene auch noch etwas Glück.

18.09.2022

Trotz herbstlichen Rahmenbedingungen startete unsere Elf gut in das Spiel und hatte zu Beginn gute Möglichkeiten zur Führung. Völlig unnötig dann die 1:0 Führung in der 11. Spielminute für die Heimelf, welche unser Stürmer Abdullah Deregözü nach einer schönen Einzelaktion in der 27. Minute wieder zum 1:1 ausgleichen konnte. Doch die Freude über den Ausgleich bestand nur für gut 5 Minuten als die Sportfreunde aus Schwendi erneut zur Führung trafen.

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit dominierten nun die SF Schwendi. So hatte Torhüter Marco Kasack mächtig Glück, als ein Schuss vom Pfosten abprallte und die komplette Torlinie entlang rollte. Timo Kammerer und Julian Mayr hatten zwar noch Tormöglichkeiten, doch am Ende ging unseren Spielern etwas die Luft aus und Schwendi konnte noch den 3:1 Endstand erzielen.  

 

 

Es spielten: Kasack - Köhler - Neuhauser - Schenk A. - Amann - Thanner Mi. - Dolpp - Kammerer - Guter P. - Mayr - Deregözü (Neumann J. - Neumann Ph.)

 

Tor: Abdullah Deregözü

SG Sießen/Wain - TürkSpor Biberach   2:6 (2:3)

Jens Köhler hatte in der Defensive gegen TürkSpor Biberach genug zu tun.
Jens Köhler hatte in der Defensive gegen TürkSpor Biberach genug zu tun.

04.09.2022

Gegen sehr spielstarke Gäste gelang Julian Mayr in der 16. Spielminute, nach Traumpass von Kevin Losert, sogar die 1:0 Führung. Praktisch im Gegenzug glichen die Gäste aus und kamen durch einen Strafstoß und einen weiteren Treffer bereits nach 30. Spielminuten zur 1:3 Vorentscheidung. Der kurzzeitige 2:3 Anschlusstreffer vor dem Seitenwechsel sollte nur ein kleiner Hoffnungsschimmer sein.

Mit zunehmender Spieldauer wurde TürkSpor Biberach seiner Favoritenrolle gerecht und erzielte Mitte der zweiten Halbzeit noch die Treffer 4, 5 und 6. Zum Spielausgang gibt es heute leider keine zwei Meinungen. Die Gäste gewannen verdient, wenngleich auch etwas zu deutlich.

 

Es spielten: Geiger - Köhler - Losert - Amann - Guter P. - Schenk A. - Kammerer - Dolpp - Mahle - Deregözü - Mayr (Neumann Ph. - Stringile)

 

Tore: Julian Mayr 2x

SG Sießen/Wain Res. - TürkSpor Biberach Res.   3:4 (2:0)

Offensiv gab es bis zur Halbzeit viele Szenen unserer Mannschaft. Danach kippte das Spiel komplett.
Offensiv gab es bis zur Halbzeit viele Szenen unserer Mannschaft. Danach kippte das Spiel komplett.

04.09.2022

Einen perfekten Start erwischte unsere Reserve und lag zur Halbzeit durch Tore von Rolf Härle und Michael Fessle mit 2:0 in Führung.

Felix Glöggler bewies einmal mehr seine Torgefahr und erhöhte zum zwischenzeitlichen 3:0. Danach hätte sogar noch das 4:0 fallen müssen, doch stattdessen brachte man die Gäste zurück ins Spiel. Innerhalb weniger Minuten stand es 3:3 und am Ende gelang der Gästemannschaft sogar noch der 3:4 Siegtreffer. 

Unsere Mannschaft hat nach dieser komfortablen 3 Tore Führung nicht nur das Spiel, sondern auch die mögliche Tabellenführung verschenkt. Jungs das darf so nicht passieren!

 

Es spielten: Eberle - Ströbele - Glöggler - Neumann J. - Schmid - Liebhart - Härle - Stengel - Schauwecker M. - Weiß - Fessler (Heussner - Guter Ch. - Breitner F. - Deutscher)

 

Tore: Rolf Härle, Michael Fessler, Felix Glöggler

 

FC Inter Laupheim - SG Sießen/Wain   3:0 (0:0)

So wie das Foto war auch das Spiel. Es passte gar nichts zusammen.
So wie das Foto war auch das Spiel. Es passte gar nichts zusammen.

28.08.2022

Eine mehr als enttäuschende Leistung zeigte unsere 1. Mannschaft in Laupheim. Die ersten 45. Spielminuten waren noch einigermaßen ausgeglichen mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff verhinderte Raphael Mahle auf der Linie den Führungstreffer der Heimelf und rettete für seinen bereits geschlagenen Torhüter Raphael Superina.

Nach Wiederanpfiff wurde der FC Inter Laupheim dann immer stärker und kam zu weiteren guten Tormöglichkeiten. Die mitgereisten Zuschauer auf den Rängen waren sich einig, dass heute mit etwas Glück ein 0:0 die Maximalausbeute sein wird. Da Torchancen im Angriffsspiel der SG Sießen/Wain weiterhin Mangelware blieben, war ein Distanzschuss von Raphael Mahle das einzig halbwegs Zählbare. In der 65. Spielminute traf die Heimelf dann zur mittlerweile überfälligen 1:0 Führung. Nach einer gelb-roten Karte gegen Kapitän Elmar Ströbele wurde die Mission Punktgewinn in Laupheim nun noch schwieriger. So kam der FC Inter Laupheim in der Schlussviertelstunde noch zu zwei weiteren Toren und gewann am Ende verdient mit 3:0.

 

Es spielten: Superina - Köhler - Ströbele - Schenk - Dolpp - Thanner Mi. - Kammerer - Mahle - Breitner M. - Deregözü - Mayr (Amann - Fick - Glöggler)

 

gelb-rot: Ströbele

FC Inter Laupheim Res. - SG Sießen/Wain Res.   2:7 (0:4)

Daniel Fick (links) strotzte nur so vor Spielfreude und hatte mit Sezgin Pasov und Alessandro Saverino mächtig Spaß beim 7:2 Erfolg in Laupheim.
Daniel Fick (links) strotzte nur so vor Spielfreude und hatte mit Sezgin Pasov und Alessandro Saverino mächtig Spaß beim 7:2 Erfolg in Laupheim.

28.08.2022

Spiele bei Inter Laupheim sind nie ganz einfach. Doch unsere Reserve war am Sonntag in Laupheim sehr gut aufgestellt und gewann am Ende deutlich und verdient mit 7:2. Bereits in der 13. Spielminute sorgte Sezgin Pasov nach Vorarbeit von Alessandro Saverino und Daniel Fick für die 0:1 Führung. Danach ein Doppelschlag durch Daniel Fick. Zunächst eine schöne Einzelaktion und dann ein perfekt abgeschlossener Konter zum 0:2 bzw. 0:3. Nicht weniger sehenswert war das 0:4 durch Vinzenz Weiß. Er sah, dass der Torwart unter Bedrängnis gebracht werden musste und belohnte sich dann mit dem Treffer selbst.

Nach dem Anstoß zur zweiten Spielhälfte schraubte Daniel Fick mit seinen Treffern Nummer 3 und Nummer 4 das Ergebnis bis zur 50. Spielminute bereits auf 0:6 hoch. Auch Vinzenz Weiß hatte noch nicht genug und erzielte das 0:7. Somit können unsere Trainer mit der Chancenverwertung mehr als zufrieden sein. Eigentlich war der Distanzschuss von Rolf Härle der einzige Torversuch, welcher nicht zum Erfolg führte. Beim 1:7 durch Handelfmeter war Torhüter Manuel Geiger ebenso machtlos wie beim letzten Treffer des Spiels zum 2:7 Endstand. Der gut leitende Schiedsrichter des FC Inter Laupheim hatte sich den frühen Feierabend verdient und pfiff die Begegnung zeitig ab. 

 

Es spielten: Geiger - Stengel - Losert - Schmid - Neumann Ph. - Liebhart - Weiß - Saverino - Pasov - Fick - Härle (Denzler - Bucher - Neumann J. - Breitner F.)

 

Tore: Daniel Fick 4x, Vinzenz Weiß 2x, Sezgin Pasov

SG Sießen/Wain - SGM Reinstetten/Hürbel   0:2 (0:1)

Der eingewechselte Stefan Amann (rechts) zeigte eine solide Leistung, konnte die Niederlage aber auch nicht abwenden.
Der eingewechselte Stefan Amann (rechts) zeigte eine solide Leistung, konnte die Niederlage aber auch nicht abwenden.

21.08.2022

Die Gäste waren über große Strecken die etwas bessere Mannschaft und entführten nicht unverdient die Punkte aus Wain. Pech hatte unsere Mannschaft in der 34. Spielminute mit einem Pfostentreffer durch Julian Mayr. Zuvor konnte sich unser Torhüter Raphael Superina zweimal gut auszeichnen und hielt das 0:0 bis zur 38. Spielminute. Ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld verhalf den Gästen zur 0:1 Führung.

Das zweite Tor aus stark abseitsverdächtiger Position war dann eine kleine Vorentscheidung. Zwar schickte Coach Hans Baur in der letzten halben Stunde noch alle seine frischen Auswechselspieler auf den Platz, doch die Gäste waren an diesem Sonntag einfach überlegen.     

 

Es spielten: Superina - Ströbele - Köhler - Schenk A. - Neuhauser B. - Thanner Mi. - Dolpp - Mahle - Breitner M. - Deregözü - Mayr (Hirsch - Losert - Amann - Duckek)

SG Sießen/Wain Res. - SGM Reinstetten/Hürbel Res.   0:4 (0:0)

Hier stand die Mauer. Doch die Gäste trafen trotzdem 4x ins Tor.
Hier stand die Mauer. Doch die Gäste trafen trotzdem 4x ins Tor.

23.08.2022

Die Begegnung war noch keine 5 Minuten alt, da hatten Simon Hirsch und Vinzenz Weiß die Führung auf dem Fuß. Zunächst sah auch alles recht ordentlich aus und ein Punkt bzw. drei Punkte waren das angestrebte Ziel. Doch zu viele Ballverluste im letzten Drittel brachten bauten den Gegner nach und nach auf. Manuel Geiger reagierte bei einem schnell ausgeführten Freistoß perfekt und verhinderte mit einer sehenswerten Parade die Gästeführung vor der Halbzeit.

Mit einem Doppelschlag in der 47. und 49. Minute kippte die Begegnung dann komplett. Hier hat dann wohl die komplette Abwehr geschlafen. Anders lässt es sich nicht erklären, dass das 2:0 eine Kopie des 1:0 war. Zwar war unsere Reserve danach um den Anschlusstreffer bemüht, doch das Tor der SGM Reinstetten/Hürbel blieb wie zugemauert. Philipp Neumann verpasste mit seinem Schuß das Tor nur knapp. Das 0:3 nach einem Konter in der 62. Spielminute war dann die endgültige Vorentscheidung. Hier hatte der mittlerweile zwischen den Pfosten stehende Torhüter Vinzenz Weiß ebenso wenig Abwehrmöglichkeit wie beim 0:4 nach einem Eckball. Nachdem auch noch Jens Köhler und Felix Glöggler den Ehrentreffer versäumten, pfiff Schiedsrichter Janek Breitner die Begegnung pünktlich ab. Die Gäste feierten einen verdienten, aber zu hoch ausgefallenen Auswärtssieg.

 

Es spielten: Geiger - Stengel - Losert - Blank L. - Neuhauser - Glöggler - Köhler - Amann - Breitner M. - Weiß - Hirsch (Schmid - Stringile - Neumann Ph.)

SG Altheim/Schemmerberg - SG Sießen/Wain   0:3 (0:0)

So sieht ein gelungener Saisonauftakt nach 90 Minuten aus. Weiter so!
So sieht ein gelungener Saisonauftakt nach 90 Minuten aus. Weiter so!

14.08.2022

Erster Spieltag der Saison und die SG Sießen/Wain setzt gleich mal das erste große Ausrufezeichen der Saison. 

Es ist sicher kein Losglück beim Saisonauftakt gleich auswärts gegen einen aus der Kreisliga A abgestiegenen Gegner antreten zu müssen. So begann die Begegnung auch sehr intensiv und kampfbetont. Der Schiedsrichter hätte hier manchmal früher zum gelben Karton greifen sollen, um etwas Ruhe in die Begegnung zu bringen. So konzentrierte sich das Spielgeschehen zumeist auf das Mittelfeld. Beide Abwehrreihen standen gut geordnet und machten es den Angreifern schwer. Die sommerlichen Temperaturen machten den 22 Akteuren und so manchem Betreuer zusätzlich zu schaffen. Aus Sicht der SG Sießen/Wain wurde die Begegnung durch eine schwere Verletzung vor der Halbzeit überschattet. 

Zunächst sollte sich am Spielverlauf nicht viel ändern. Beide Teams arbeiteten weiter hochkonzentriert und wollten das Spiel offen halten. Unter den Zuschauern war klar, dass das erste Tor die Partie entscheiden wird. Die Heimelf war stets durch schnelle Konter gefährlich, blieb aber zumeist am Abwehrverbund unserer Mannschaft hängen. So dauerte es bis zur 82. Spielminute als der aufgerückte Außenverteidiger Bernhard Neuhauser nach einem Eckball goldrichtig stand und das 0:1 erzielte. Die letzten 10 Minuten waren dann einfach nur noch schön. Simon Hirsch setzte Marcel Breitner optimal in Szene. Unser Youngster behielt die Nerven und traf zum 0:2. Die Kirsche auf das Sahnehäubchen setzte dann Tobias Dolpp mit einem Lupfer aus gut 45 Metern in der Nachspielzeit zum 0:3 Endstand.

 

Was sonst noch interessiert?

Mit 6 Punkten und 9:0 Toren darf seit langer Zeit mal wieder von einem gelungenen Saisonstart gesprochen werden!   

 

Es spielten: Geiger - Köhler - Ströbele - Neuhauser - Thanner Mi. - Dolpp - Kammerer - Mahle - Mayr - Deregözü - Ertle (Schenk A. - Breitner M. - Hirsch)

 

Tore: Marcel Breitner, Tobias Dolpp, Bernhard Neuhauser

SG Altheim/Schemmerberg Res. - SG Sießen/Wain Res.   0:6 (0:4)

Die siegreiche Mannschaft der Reserve.
Die siegreiche Mannschaft der Reserve.

14.08.2022

Durch einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg am ersten Spieltag erobert unsere Reserve gleich die Tabellenführung. Bereits nach einer Viertelstunde stand es 0:3. Torhüter Raffael Eberle parierte mehrfach glänzend und hielt, was zu halten war.
Die beiden gelernten Verteidiger Stefan Amann und Felix Glöggler reihten sich gleich mehrfach in die Torschützenliste ein. Aber auch der Treffer von Stefan Fürst zum zwischenzeitlichen 0:4 konnte sich sehen lassen. Die eingewechselten AH-Spieler trugen ebenfalls ihren Teil dazu bei, dass am Ende ein überragendes 0:6 auf der nicht vorhandenen Anzeigentafel stand.

 

Es spielten: Eberle - Stengel - Losert - Schmid - Amann - Duckek - Fick - Glöggler - Fürst (Schenk J. - Stocker - Liebhart)

 

Tore: Felix Glöggler 3x, Stefan Amann 2x, Stefan Fürst

Bezirkspokal

SG Sießen/Wain - SV Burgrieden   0:4 (0:0)

Jens Köhler (rechts) im Laufduell mit dem Gegner aus Burgrieden.
Jens Köhler (rechts) im Laufduell mit dem Gegner aus Burgrieden.

05.08.2022

Mit dem SV Burgrieden war der Favorit vor Spielbeginn gleich ausgemacht. Schließlich standen die Gäste vor wenigen Wochen noch im Finale des Bezirkspokals der Saison 2021/2022.

 

So war es auch nicht verwunderlich, dass der SVB von Beginn an dominierte und ein ordentliches Tempo an den Tag legte. Erstaunlich hingegen, dass die Heimelf bis zur Halbzeit das 0:0 in einem sehr laufintensiven Spiel halten konnte. Das lag zum einen am souveränen Torhüter Raphael Superina, als auch an der Laufbereitschaft aller Spieler. Ohne einzelne Spieler besonders hervorheben zu wollen, so gefiel das defensive Mittelfeld um Tobias Dolpp, Michael Thanner und Timo Kammerer heute besonders gut.
Mit einem Doppelschlag nach der Halbzeit in der 49. und 53. Spielminute war die Entscheidung gefallen. Im weiteren Spielverlauf wurde der Klassenunterschied dann vermehrt deutlich. Bitter für die SG Sießen/Wain war nach dem 0:3 in der 72. Spielminute auch der verletzungsbedingte Ausfall von Patrick Kloos. Da bereits alle Auswechselspieler auf dem Feld standen und ein Zurückwechseln bei Pokalspielen nicht möglich ist, musste die letzten 20 Minuten in Unterzahl gespielt werden. Das 0:4 war am Ende dann vielleicht verdient, aber um ein Tor zu hoch.
Trotzdem darf mit der Leistung der letzten beiden Spiele zuversichtlich in Richtung Saisonstart geblickt werden.

 

Es spielten: Superina - Köhler - Schenk - Blank L. - Ströbele - Dolpp - Kammerer - Thanner Mi. - Mayr - Mahle - Ertle (Breitner M. - Kloos - Deregözü)

SG Sießen/Wain - SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II    1:0 (0:0)

Achim Schenk (links) und seine Teamkameraden traten als Mannschaft auf und ziehen verdient in die 2. Runde des Bezirkspokals ein.
Achim Schenk (links) und seine Teamkameraden traten als Mannschaft auf und ziehen verdient in die 2. Runde des Bezirkspokals ein.

31.07.2022

Die Heimelf setzte sich in der ersten Runde knapp mit 1:0 durch. Man könnte es auch mit dem abgedroschenen Zitat "Der Pokal hat seine eigenen Gesetze" umschreiben. Doch beides trifft nicht wirklich auf diesen schönen Pokalerfolg zu. 

Unsere Elf gewann gegen den A-Ligisten aus Erlenmoss/Ochsenhausen nicht unverdient und zieht folgerichtig in die nächste Pokalrunde ein.

Bereits nach wenigen Spielminuten hatte Nicolai Ertle die Führung auf dem Fuß. Bis zur 30. Spielminute waren die Gäste dann etwas überlegen, ohne jedoch den Führungstreffer erzielen zu können. 
Gleich in der 47. Spielminute wieder eine 100%ige Torchance von Abdullah Deregözü, welche der Gästetorhüter parieren konnte. Es sollte jedoch bis zur 59. Spielminute dauern, als Abdullah Deregözu im Strafraum nur durch ein Foulspiel zu stoppen war. Timo Kammerer verwandelte den fälligen Strafstoß souverän zur 1:0 Führung. Im weiteren Spielverlauf mühten sich die Gäste vergeblich zum Ausgleich. Die besseren Chancen hatte jedoch weiterhin unser Team. 

 

Es spielten: Superina - Thanner Mi. - Ströbele - Köhler - Schenk - Mahle - Kammerer - Dolpp - Mayr - Deregözü - Ertle (Stengel - Stringile - Hirsch - Duckek)

 

Tor: Timo Kammerer (FE)

Vorbereitungsspiele

SF Illerrieden - SG Sießen/Wain   4:3 (0:2)

Jens Köhler überzeugte nach seiner Einwechslung im Mittelfeld.
Jens Köhler überzeugte nach seiner Einwechslung im Mittelfeld.

23.07.2022

Nach einer zwischenzeitlichen 3-Tore-Führung verlor man das erste Testspiel in Illerrieden knapp. Das mag sicher auch daran liegen, dass Illerrieden zur Halbzeit nahezu die komplette Mannschaft tauschen konnte. Insgesamt zeigte unser Team eine solide Vorstellung, die auf einen gelungenen Saisonstart hoffen lässt. Die Debütanten Lukas Blank und Marcel Breitner dürfen mit ihrem ersten Einsatz zufrieden sein.

 

Es spielten: Eberle - Glöggler - Stengel - Blank L. - Dolpp - Schenk - Kammerer - Breitner M. - Mayr - Ertle - Deregözü (Amann - Köhler - Thanner Mi.)

 

Tore: Nicolai Ertle 2x, Abdullah Deregözü