Newsarchiv


Skiheft Winterprogramm

Oktober 2017

Unsere Skiabteilung hat wieder ein spannendes Winterpaket zusammengestellt.

 

Ihr erhaltet Infos zu Terminen und Skikursen. Außerdem bekommt ihr viele weitere Informationen rund um das Thema Ski und Snowboard.

Download
Skiheft 2017 2018_lof.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.0 MB

Goldener Oktober

Oktober 2017

 

Nach einem eher holprigen Saisonstart kann unsere 1. Mannschaft im Oktober glänzen.

Die Bilanz aus den ersten drei Pflichtspielen im Oktober ist makellos. 3 Siege und ein Torverhältnis von 8:1 Toren sprechen für sich.

Wer die Formkurven  der letzten Jahre betrachtet, wird feststellen, dass der Oktober schon immer ein blau-gelber Erfolgsmonat war. Woran es liegt, dass die Sportfreunde besonders gut spielen, wenn die Blätter fallen kann viele Gründe haben. Ob es die Verbundenheit zur Natur ist, wenn im Herbst die Ernte eingeholt wird? Oder vielleicht die Zeit zwischen BeachParty und Weinfest? Vielleicht auch nur, dass alle Spieler ihren Sommerurlaub beendet haben?

Letztlich kann sich jeder seinen Grund selbst aussuchen. Sicher ist nur, dass es derzeit wieder sehr viel Freude bringt, unseren Jungs am Sonntagnachmittag zuzuschauen.   


Töchter - Väter   2:5 (1:3)

August 2017

Sicher einzigartig war das Abschiedsspiel unserer Frauenmannschaft gegen ihre Väter.

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse mussten sich die Väter (unterstützt von ehemaligen Trainern und Freunden des Frauenfußballs) gegen das eingespielte Frauenteam behaupten.

Zunächst gingen die Töchter in Führung. Ein 2:0 wäre bestimmt eine kleine Vorentscheidung gewesen. Doch die Väter zeigten, dass auch sie den Umgang mit dem runden Leder beherrschen und führten zur Halbzeit mit 1:3.

Dem ansonsten guten Schiedsrichter Huber aus Illerrieden entging allerdings, dass sich gegen Ende der Begegnung deutlich mehr als 11 Spielerinnen auf dem Feld befanden. Um das auszugleichen, bekamen die Väter noch Unterstützung von ein paar Müttern.

Sieger der Begegnung waren am Ende alle. Die Sportfreunde Sießen bedanken sich hiermit nochmals für die vergangenen Jahre mit der SGM Sießen/Illerrieden.



DFB-Ehrenamtspreis für Jugendleiter Elmar Ströbele

Juli 2017

 

Im Rahmen des Iller-Weihungstal-Pokalturnieres erhielt unser Jugendleiter Elmar Ströbele den DFB-Ehrenamtspreis. Er erhielt diese Auszeichnung für sein überdurchschnittliches Engagement im Bereich der Jugendarbeit. Herr Siegfried Kühner überbrachte stellvertretend für den wfv und den DFB seine Glückwünsche. Neben einer Urkunde durften sich die Sportfreunde auch über zwei nagelneue Jugendtore und ein paar Bälle freuen.

Noch vor 5 Jahren hatten die SF Sießen i.W. keine einzige Jugendmannschaft mehr. Durch den Einsatz unseres Jugendleiters gibt es mittlerweile wieder eine Bambini und F-Jugendmannschaft, sowie Kooperationen mit Nachbarvereinen. Auch ein Verdienst von Ströbele ist die Ausrichtung eines jährlichen Jugendturnieres mit bis zu 200 Kindern auf dem Vereinsgelände in Sießen.


Vorbereitung auf die Saison 2017/2018

Juli 2017

 

Am Heimatfestmontag begann für die Sportfreunde die Vorbereitung auf die Saison 2017/2018. Das neu gebildete Trainerduo Alexander Frey und Stefan Fürst begrüßte die Mannschaft auf dem Sportplatz.

In den kommenden Wochen stehen einige Trainingseinheiten und Vorbereitungsspiele auf dem Programm, bevor am 13. August 2017 der TSV Hochdorf zum ersten Spieltag nach Sießen anreist.

Allen Fans, Verantwortlichen und Spielern wünschen wir eine spannende und verletzungsfreie Saison.

Der Sportplatz wird gepflegt

Juni 2017

 

Pünktlich zu den bevorstehenden Turnieren trafen sich einige Fußballer um den Sportplatz etwas auf Vordermann zu bringen. Bereits am 08.07.2017 findet das Jedermannturnier statt und Ende Juli ist Sießen der Gastgeber des diesjährigen Iller-Weihungstal-Pokalturnieres.

Michael Thanner nutzte die Gelegenheit und war für unsere Homepage als Gastfotograf tätig.

 



Christopher Baur - Nach 300 Spielen ist Schluß

Freudestrahlend durfte der Vereinspokal in Bronze überreicht werden.
Freudestrahlend durfte der Vereinspokal in Bronze überreicht werden.
Christopher Baur beendete seine Karriere zum Saisonende.
Christopher Baur beendete seine Karriere zum Saisonende.

Juni 2017

 

Am letzten Spieltag der Saison 2016/2017 durfte Christopher Baur den Vereinspokal in Bronze entgegennehmen. Abteilungsleiter Raffael Eberle würdigte damit den Einsatz von Baur für 300 Pflichtspiele. Zugleich bedankte er sich für seinen Einsatz als langjähriger Kapitän der 1. Mannschaft, sowie als Mitglied im Festausschuss. Nicht zu vergessen ist auch sein überdurchschnittlicher Einsatz wenn es um das Thema "Platz streuen" ging. Sportliche Highlights waren der Aufstieg im Jahr 2005 und der Gewinn der Meisterschaft 2012. Christopher Baur war seit der Jugend seinem Heimatverein treu.

 

Ein wahrlich großer Spieler beendet seine aktive Karriere

 

Nach 13 Jahren in der 1. Mannschaft tritt Christopher Baur, als amtierender Torschützenkönig, von der aktiven Fußballbühne ab. Zukünftig möchte er etwas kürzer treten und wird nur noch gelegentlich in der Reserve die Kickstiefel schnüren.


Das war´s mit Frauenfussball!

Mai 2017

 

Die Ära „Frauenfußball“ der Sportfreunde aus Sießen und Illerrieden geht zu Ende.

 

 

 

Nach über 10 Jahren Frauenfußball beenden beide Vereine die Spielgemeinschaft Sießen/Illerrieden. Der Kader, der noch zum Großteil aus den Gründungsmitgliedern besteht ist in die „Jahre“ gekommen. Viele Spielerinnen beenden ihre Fußballkarriere oder können beruflich nicht mehr ausreichend am aktiven Sport teilnehmen. Mit einigen Ausnahmen fehlt es auch in beiden Vereinen am Nachwuchs und so konnten die Verantwortlichen für die kommende Saison keine Mannschaft mehr melden.

 

Schade! Dennoch kann die Mannschaft auf eine turbulente Zeit zurückschauen mit etlichen Highlights und vor allem auf den Höhenpunkt, die Meisterschaft in der Saison 2012/13 und den Aufstieg in die Regionenliga.

 

Aus einer Gruppe junger fußballinteressierter Mädchen entwickelte sich in Illerrieden sehr schnell ein Potenzial, das durch das Engagement von „Aga“ Erkan Palesch weiterentwickelt wurde.

 

Aber auch in Sießen fanden junge Fußballerinnen Unterstützung des Vereins, allen voran Abteilungsleiter Raphael Eberle, die am aktiven Spielbetrieb teilnehmen wollten.

 

Die langjährigen, sehr gute Beziehungen beider Vereine brachten die Fußballerinnen zusammen und mit „Erfolgstrainer“ Andreas Widmann fand sich ein äußerst engagierter und fähiger Fußballlehrer. Zuerst war lange Zeit, mit Ausnahme einiger Freundschaftsspiele, nur Training angesagt und so fieberte die Mannschaft der 1. Aktiven Saison im Jahre 2006/07 als SGM Sießen/Illerrieden entgegen. Kontinuierlich verbesserte sich die Mannschaft von Saison zu Saison und wurde in der Saison 2012/13 mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Regionenliga belohnt. Eine tadellose sportliche Leistung mit einer grandiosen Meisterschaftsfeier.

 

Einziger Wehmutstropfen, nach 6 Jahren unermüdlichem Einsatz beendete Meistertrainer „Wide“ sein Engagement.

 

Manuel Sacher übernahm den Trainerstab. Doch bald musste die Mannschaft feststellen, dass die Regionenliga sportlich im Grenzbereich ihrer Möglichkeiten liegt.

 

Also war nach der Saison 2013/14 nach dem Abstieg Schluss mit den Sonntagmorgenausflügen ins Allgäu oder Bodenseeraum für die treue Fangemeinde.

 

Mit Rainer Hunger konnten die Verantwortlichen einen erfahrenen Trainer verpflichten, der zusammen mit Tim Rohmer die Mannschaft sportlich und kameradschaftlich engagiert bis zum Ende dieser Saison führte.

 

Das Abenteuer Frauenfußball geht zu Ende. Mit sportlichen Höhen aber auch Tiefen, persönlichen Erfolgen aber auch Verletzungspech, Euphorie aber auch Skepsis, Stolz aber auch Belächelung. Was aber sicher bleibt, ist eine „gnadenlos geile Zeit“, aus der Freundschaften entstanden, die in der „normalen Fußballwelt“ ihres gleichen suchen.

 

 

 

Bleibt noch Dank zu sagen an alle Freunde des Frauenfußball, Gönner, Trainer, den Verantwortlichen beider Vereine, Anika Hauenschild als langjährige Spielleiterin und allen die zum Spielbetrieb in irgendeiner Weise beigetragen haben.

 

Zu guter Letzt an die treue Fangemeinde, die die Mannschaft stets unterstützte. (Bericht: D. Hauenschild)

 


Kindertennis

Mai 2017

 

Derzeit besuchen 14 Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 4 und 13 Jahren unser wöchentliches Tennistraining.

 

Hierbei lernen die Kleinsten das Ballgefühl und den Umgang mit dem Schläger kennen. Tennisschläger und -bälle werden vom Verein zur Verfügung gestellt. Der Gemeinsame Spaß kommt nicht zu kurz, bei Aufwärm- und Abschlussspielen können sich die Kinder- und Jugendlichen austoben.

 

Trainerteam: Steffi Wohnhaas, Elisa Bossinger und Christan Guter

 

Neueinsteiger sind jeder Zeit herzlich willkommen!

 

Bericht: S. Wohnhaas



F-Jugend / Spieltag in Schemmerhofen

21.05.17

 

Tolle Ergebnisse lieferte auch unsere F-Jugend beimSpieltag in Schemmerhofen. Das kann sich doch sehen lassen:

 

SFS - SV Laupertshausen   0:3

SFS - TSG Achstetten   1:1

SFS - FV Wacker Biberach   2:1

 

Bericht: D. Guter



F-Jugend/ Spieltag in Burgrieden

23.04.17

 

Unsere F-Jugend spielte in Burgrieden:

 

SF Sießen - SF Schwendi     0:1

 

SF Sießen - SG Schemmerberg     1:2

 

SF Sießen - SV Reinstetten     3:0

 

Bericht: D. Guter

 


Pascal Guter - 300 Spiele im Trikot der SF Sießen

April 2017

 

Pascal Guter wurde vor dem Spiel gegen die SGM Reinstetten II von Abteilungsleiter Raffael Eberle für 300 Spiel im Trikot der Sportfreunde Sießen geehrt.

Guter begann seine fußballerische Karriere in der Jugend der SFS und blieb seinem Verein auch im Aktivenbereich treu. Neben vielen schönen Toren zählt sicher auch die Meisterschaft im Jahr 2012 zu seinen größten Erfolgen. Bereits seit mehreren Jahren engagiert sich der trainingsfleißige Spieler auch als Jugendtrainer und im November 2016 übernahm er sogar das Amt des Schriftführers im Gesamtverein und ist seither Teil unserer Vorstandschaft.

Sein sportlicher Einsatz wurde mit dem "Vereinsbaum in Bronze" gewürdigt.


Ostereiersuche

April 2017

Um den Kindern des Vereins die Vorfreude auf Ostern noch zu verstärken, hat die Jugendleitung der Sportfreunde Sießen im Wald am 08. April 2017 eine Ostereiersuche veranstaltet.

 

Zuerst durften die Kinder zusammen mit den Betreuern im Schulgarten der Grundschule Sießen im Wald Ostereier suchen.

 

Im Anschluss wurden diese und noch weitere Eier im Vereinsheim auf unterschiedlichste Art verschönert. Einige Eier wurden mit Stiften farbenprächtig bemalt, andere mit kräftigen Eierfarben eingefärbt.
Damit die Ostereier nicht lose umherfliegen, hat jedes Kind noch sein eigenes Osternest gebastelt. Dies wurde von der Jugendleitung mit Süßigkeiten bestückt.

 

Nach einer kleinen Stärkung haben die Aufseher zusammen mit den Kindern auf dem Sportplatz noch ein paar Spiele gespielt. (Bericht: Daniela Thanner)

 

Um ein Bild zu vergrößern bitte im Bild auf das X klicken



Großputz im Vereinsheim

April 2017

Derzeit sind wieder einige Vereinsmitglieder aus den unterschiedlichsten Abteilungen im Arbeitseinsatz, um unser Sportheim einem gründlichen Großputz zu unterziehen.

Von der Dachrinne bis in den letzten Kellerwinkel wird geputzt und entrümpelt.

Bei sonnigem Frühlingswetter fällt es durchaus etwas leichter. So zeigt unser Bild ein paar Fußballer.

Quiz: Wie viel Personen sind auf dem Bild zu sehen?


Abdullah Deregözü und Janek Breitner verstärken SFS

April 2017

Zwei Neuzugänge können die Sportfreunde Sießen zur Rückrunde vermelden. Janek Breitner dürfte vielen Zuschauern noch aus der Jugend bekannt sein. Zuletzt spielte er in der A-Jugend des SV Jedesheim. Der zweite Neuzugang ist Abdullah Deregözü. Der in Hörenhausen wohnhafte Stürmer wird Sießens Offensive verstärken.


Rupert Mahle wurde Ehrenmitglied

März 2017

Rupert Mahle wurde kürzlich zum Ehrenmitglied der Sportfreunde Sießen im Wald ernannt. Vereinsvorstand Josef Arzt dankte dem Geehrten für seinen außergewöhnlichen Einsatz für die Sportfreunde und übergab ihm die Ernennungsurkunde.

 

Schon während seiner aktiven Fußballerzeit wurde Rupert Mahle Abteilungsleiter und blieb der Fußballabteilung in dieser Funktion 24 Jahre lang erhalten.

 

Stolz kann er auch auf über 650 Arbeitsstunden beim Sportheimbau zurückblicken. Aktuell bringt sich Rupert Mahle noch aktiv als Presse- und Vereinsschiedsrichterbeauftragter in der Fußballabteilung ein. Sportlich hingegen zog es ihn in den letzten Jahren zum Skifahren und den Tennis-Senioren hin.